Burgerbank

burgerbank

Nun habe ich es endlich mal wieder geschafft, ein Restaurant in der Holtenauer Straße aufzusuchen, die Burgerbank!

Im Gebäude in der Holtenauer Straße 113 war lange eine Bank, die aber anscheinend auch dem Filialensterben zum Opfer gefallen ist.

Seit Ende 2015 ist dort nun ein Burger-Restaurant und da ich ein Fan gut gemachter Burger bin, musste ich mir den Laden ja mal ansehen.

burgerbank_tresen

Wenn man das Restaurant betritt, fällt einem spätestens beim zweiten Blick auf, dass bei der Inneneinrichtung massiv auf OSB-Platten gesetzt wurde.

Aber irgendwie empfand ich das Ambiente als gelungen, also setzte ich mich mit meinem Nachwuchs an einen Tisch und schaute mich weiter um.

burgerbank_raum

Recht schnell fand eine Bedienung den Weg an unseren Tisch und wir bekamen die Speisekarte zum Stöbern.

Es gibt dort nicht nur Burger und Pommes. Wer will kann auch ein Omelette oder Salat bekommen.
burgerbank_burger1

Wir entschieden uns für einen Cheesburger, einen BBQ Bacon Burger und ein einfaches Omelette.

Bei den Burgern mussten wir uns auch noch für die Brotsorte (Sauerteig, Sesam, Brioche oder Vollkorn) entscheiden.

Außerdem bestellten wir noch eine Portion „Sweet Potato Fries“ mit Ketchup.

burgerbank_pommes

Dazu gab es den hausgemachten Eistee (Zitrone und Cranberry), den ich persönlich ganz gut fand, da er nicht so furchtbar süß ist.

 

burgerbank_burger2

Die Burger waren üppig belegt und recht lecker.

Für meinen Geschmack war von der leckeren Soße etwas zu viel auf dem Burger, so dass ich kaum noch die anderen Zutaten schmecken konnte.

burgerbank_omeletteDie Speisen sind bei allen sehr gut angekommen und die abschließende Rechnung viel (u.a. auch dank Mittagsangebot) erfreulich niedrig aus.

 

Ich werde auf jeden Fall sehr bald wieder in die Burgerbank gehen und ein paar Kalorien abheben 😉

09. Januar 2016 von Dirk
Kategorien: Restaurant | Schlagwörter: | 1 Kommentar

Die Eis Diele

Eisdiele Logo

In der Holtenauer Straße 283 steht meist eine kleine Holzbank vor einer eher unscheinbaren Eisdiele, die zum Verweilen einlädt.

Eisdiele

Man hat das Gefühl, dass es in den Keller geht, aber es sind dann doch nur 2 Stufen abwärts.

Die Auswahl an Eissorten kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.
Eisdiele Sorten

Neben den zwanzig verschiedenen Sorten (ich bin momentan ganz begeistert von Waldmeister) in Form von recht großen Kugeln, gibt es natürlich auch die Klassiker, wie z.B. Spaghetti-Eis. Hinzu kommt die riesige Auswahl an Streuseln in nahezu jeglicher Farbe.

Und dann gibt es sonntags noch hausgemachte Torten!

Eisdiele Torten

Tja, was soll ich noch mehr über diese tolle Eisdiele schreiben? Einfach hingehen und probieren!!!

Und hier noch ein Foto zum „anfixen“ 🙂

Eisdiele Kugeln

09. Juni 2013 von Dirk
Kategorien: Restaurant | 2 Kommentare

Marmaris

Marmaris_logo

„… die Sonne Anatoliens“, so wirbt der Imbiss Marmaris (Holtenauer Straße 308)

Marmaris

Der Name dieses Imbisses wurde von einem beliebten türkischen Touristenziel entliehen und wenn man in der Woche so gegen 12 Uhr dort etwas essen möchte, dann ist es teilweise auch ähnlich voll. Meist hat sich bereits eine kleine bis mittelgroße Schlange gebildet, die allerdings rasch und vor allem freundlich abgearbeitet wird und das Warten lohnt sich meiner Meinung nach immer.

Das Angebot ist recht umfassend. Neben typischen Imbissgerichten wie Currywurst & Co und den allgegenwärtigen türkischen Standards wie Döner Kebab und Konsorten (oder sind das sogar nur deutsch-türkische Standards?) gibt es noch so einiges mehr zu entdecken.

Neben den diversen Speisen vom Grill hat es mir der Vitalteller angetan, eine sehr leckere Mischung lauter vegetarischer Dinge.

Außerdem werden die diversen Brotsorten im Laden regelmäßig frisch gebacken und so findet auch immer mal wieder ein Fladenbrot den Weg auf unseren Abendbrottisch 🙂

04. Juni 2013 von Dirk
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Santa Fe

SAMSUNG

Santa FeAm letzten Samstag hatte ich mit meinem Chor (à vocalo) das Vergnügen, in der Ansgarkirche aufzutreten.
Im Anschluss hatten wir dann eine Tisch einen Raum im benachbarten Santa Fe (Holtenauer Straße 93 / Ecke Beseler Allee) reserviert.

Das Santa Fe biete alles, was man sich unter mexikanischer Kost vorstellt.
So finden sich in der Speisekarte neben Fajitas, Tacos, Enchildadas und Burritos auch eine umfangreiche Auswahl an Steaks, besonders viel vom Bison.
Die Speisen werden mit Saucen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen optisch sehr ansprechend serviert.

Neben den Hauptgerichten gibt es eine recht große Auswahl an Vorspeisen (u.a. Peanutbutter-Jalapenos, eine sehr spannende Mischung) und auch das Nachspeiseangebot kann sich sehen lassen .

Erwähnenswert ist auch die vielseitige Auswahl an Getränken – u.a. 20 verschiedene Tequilas!

Mir hat der Abend sehr gut gefallen, so dass ich bestimmt nicht zum letzten Mal im Santa Fe gewesen bin.

30. April 2013 von Dirk
Kategorien: Restaurant | Schreibe einen Kommentar

Lange nichts mehr geschrieben …

… aber doch viel ausprobiert.

Leider hatte ich in der letzten Zeit nicht so viel Möglichkeiten, alles aufzuschreiben.

Aber ich habe einige Restaurants und Läden besucht und werde nun langsam aber sicher alles aufbereiten

04. Januar 2013 von Dirk
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel